Türkischer Botschafter Ceyhun besuchte das ÖSK

Created by GS Alexander Barthou |

Dem ÖSK im Wiener Generalsekretariat stattete der in Österreich akkreditierte Türkische Botschafter S.E. Ozan Ceyhun in Begleitung von Botschaftsrat Hüseyin Kantem Al einen Besuch ab. Der Botschafter ist in Wien S.E. Yardim nachgefolgt, der seinerzeit eine freundschaftliche Beziehung zum ÖSK gepflogen hat. U.a. war die Türkei mit den ehemaligen österr.-ung. Verbündeten Ersten Weltkrieg bei der Renovierung und Wiedereinweihung von Grabsteinen zur Erinnerung an die im Fernen Osten in Kriegsgefangenschaft im Distrikt Wladiwostok verstorbenen Soldaten mitbeteiligt. Das ÖSK war dort mit Vizepräsident Murauer und Generalsekretär Barthou vor Ort, wobei letzterer die Aufteilung der Kosten in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Volksbund und der russischen Gräberorganisation „Wojennyje Memorialy“ in die Wege leiten konnte.
Diese Art der Erinnerung schlug der türkische Botschafter auch für die am Wiener Zentralfriedhof in der Gruppe 91 (Gräberfeld der österr.-ung. und deutschen Soldaten Ersten Weltkrieg) bestatteten Türken vor. Hier steht die Kompetenz der Genehmigung dem BMI/Gräberdienste zu. Allerdings steht das ÖSK diesem Ansinnen nicht negativ gegenüber, zumal in diesem Fall die gesamten Kosten durch die Türkei getragen werden. Jedoch – der Wunsch bzw. das Projekt muss in das Ensemble der dortigen Grabsteine passen und darf für die 150 dort bestatteten türkischen Soldaten nicht überdimensioniert wirken. Eine Besprechung mit den Verantwortlichen soll daher demnächst Klärung bringen.

Back
2022-03-08-Türk-web.jpg
Botschafter Ozan Ceyhun mit Präsident Peter Rieser (li.) und Generalsekretär Alexander Barthou (re.) beim Besuch im Generalsekretariat