Kriegsgräberanlage am Kommunalfriedhof Ansfelden saniert

In der Sektion V des Kommunalfriedhofes Ansfelden fanden in einem Ehrenteil 99 Kriegstote des Zweiten Weltkrieges ihre letzte Ruhestätte. Die vorbildliche laufende Pflege und Betreuung dieses Soldatenehrenteiles wird dankenswerterweise durch Bauhofmitarbeiter des Stadtamtes Ansfelden gewährleistet.

 

Auf Initiative von Robert Gunther von der Friedhofsverwaltung Ansfelden und zugleich ÖSK-Obmann der Ortsgruppe Ansfelden wurde die hinter dem Ehrenteil befindliche Friedhofsmauer in der Sektion V überarbeitet, Risse vernetzt und verspachtelt und anschließend das gesamte Mauerwerk mit neuer Farbe versehen. Weiters wurde auf der gesamten Mauerlänge von 20 Metern eine Blechabdeckung montiert, um das Mauerwerk künftig vor Frostschäden zu bewahren. 
Ein herzliches Dankeschön für die durchgeführten Sanierungsmaßnahmen gilt an dieser Stelle unserem Obmann Robert Gunther, der Stadtgemeinde Ansfelden mit Bürgermeister Christian Partoll und Stadtamtsdirektor Dr. Wilhelm Wilfinger, dem FM-Team Marco Schmidbauer und Lukas Nasztl sowie den Bauhofkoordinatoren Oliver Tremetsberger und Christian Schreil und deren Mitarbeiter Daniel Leopoldseder, Michael Degner, Horst Lehner und Roman Gegenhuber.

Zurück
ansfelden-1.jpg
Schäden an der Friedhofsmauer in der Sektion V des Kommunalfriedhofes Ansfelden
ansfelden-2.jpg
Bauhofmitarbeiter beim Verputzen der Friedhofsmauer
ansfelden-3.jpg
Die sanierte Friedhofsmauer mit neuer Blechabdeckung